Sie sind hier: Historie / Presse / Historie / Presse 2016 / 09.11.2016 - Spendenübergabe vom 6. After-Work-Unternehmertreffen
Mittwoch, 20. März 2019

6.020,- Euro für den Afrikaverein Focus – WUFV übergibt Erlös des Afterwork-Unternehmertreffens => ...

 

Viernheim (vn) – Nachdem in den vergangenen Jahren von der Initiative „WIR UNTERNEHMEN FÜR VIERNHEIM“ (WUFV) bereits fünf soziale Hilfsprojekte unterstützt werden konnten, war der Erlös in diesem Jahr für den Afrikaverein Focus bestimmt. Bereits zum sechsten Mal hatte die Initiative alle ortsansässigen Gewerbetreibenden im September zu ihrem mittlerweile schon traditionellen Afterwork-Unternehmertreffen eingeladen.

Als Gastgeber fungierte in diesem Jahr die Firma Brennstoff Winkler, die ihre Lagerhalle in der Robert-Bosch-Straße zur Verfügung gestellt hatte. Auf dem Programm stand neben einem Vortrag zum Thema „Energie-Resonanz-Positionierung“ das gegenseitige Kennenlernen, Vernetzen und der Erfahrungsaustausch – oder einfach nur einen gemütlichen Abend miteinander zu verbringen.

Auch wenn der Abend und das leckere Buffet und die Getränke wie gewohnt ,,fer umme“ waren, baten die Veranstalter ihre Gäste dafür um eine Spende nach eigenem Ermessen, denn das soziale Engagement steht für die Initiative WUFV unverändert an erster Stelle.

Am Mittwoch, 9. November 2016 wurde nun bei den diesjährigen Gastgebern der Firma Brennstoff Winkler die Spende, die etwas von der Initiative aufgerundet wurde, übergeben. Gemeinsam mit weiteren Mitgliedern der  WUFV-Projektgruppe übergab Wolfgang Hofmann den 6.020,-Euro-Spendenscheck an Klaus Hofmann von Focus. Außerdem sprach er allen Sponsoren des Afterwork-Unternehmertreffen und dem Projektteam von WUFV seinen Dank aus.

Klaus Hofmann bedanke sich für diese große Spende. Der Verein dient der Förderung der Partnerschaft zwischen Viernheim, Satonévri und der Gemeinde Silly in Burkina Faso / Afrika. Mit fünf Projekten wird die Bevölkerung von Burkina Faso unterstützt. Für das Projekt Erweiterung Berufbildungszentrum hat Focus einen Förderantrag über 170.000,- Euro für die nächsten drei Jahre gestellt. Focus muss für diesen Förderantrag einen Eigenanteil von rund 40.000,- Euro aufbringen. Die erste Rate war sozusagen die Spende der Initiative WUFV.

Neben den Bereichen Begegnung, Wasserversorgung und Gesundheit ist für Focus die Bildung der wichtigste Teilbereich. Durch Bau von Schulen, Kauf von Büchern und Schulmaterial, Beschaffung von Schulbänken und die Finanzierung der Schulspeisung Förderung von Schülern im Collége (Mittelstufe) und Lycée (Oberstufe Gymnasium) werden derzeit 38 Schulen mit 6000 Schülern unterstützt. Auch ein Projekt Berufsbildungszentrum von Focus gibt es.

Das Geld wird Focus für das Projekt Berufsbildungszentrum und dessen Erweiterung verwenden. Dort werden bis zu 30 junge Frauen und Männer in Methoden moderner Landwirtschaft und Viehzucht unterrichtet. Die Ausbildung dient dazu die landwirtschaftliche Produktion als Einkommensquelle zu nutzen. Jetzt ist die Erweiterung der Ausbildungsgänge geplant. Ebenso ist eine Erwachsenenbildung im agrarischen Bereich und eine mobile Bildungseinheit geplant.

Viernheimer Nachrichten, Miitwoch, 09.11.2016

Anerkennung in Euro und Cent => ...

Viernheim. "Der schönste Teil jedes After-Work-Treffens ist die Spendenübergabe danach", sagt Wolfgang Hofmann lachend. Die Initiative "Wir Unternehmen für Viernheim" (WUfV) hatte die Viernheimer Geschäftsleute zum Treffen nach der Arbeit - "after work" - eingeladen. In den Räumlichkeiten von Brennstoffe Winkler gab es auch einen passenden Vortrag: Zum Thema Energie-Resonanz-Positionierung hat der Wirtschaftsexperte Peter Sawtschenko gesprochen.

Auch der Verein Focus informierte die Gewerbetreibenden über seine Arbeit: Mit Bouma Bazie konnte ein Mann aus Burkina Faso die Infos aus erster Hand liefern. "Da ist es uns nicht schwer gefallen, den Verein als Spendenempfänger auszuwählen", erklärt Hofmann. Beim Treffen von WUfV wird von den Unternehmern jeweils fleißig gespendet - und weil Sponsoren die Initiative dabei unterstützen, können die Spenden ohne Abzug weitergeleitet werden. 2016 ist so eine sehr ansehnliche Summe zusammengekommen: 6020 Euro steht auf dem Scheck, den Wolfgang Hofmann an Klaus Hofmann überreicht hat.

Der Focus-Vorsitzende erzählt den Mitstreitern von WUfV auch, wofür das Geld benötigt wird: "Das Ausbildungszentrum in Silly soll um eine Abteilung für Weiterverarbeitung und Haltbarmachung ergänzt werden." Mit der Zuwendung der Viernheimer Unternehmer ist ein weiterer Schritt dahin getan. Denn: "Eigentlich sind es ja sogar 24 000 Euro", macht Manfred Weidner eine spezielle Rechnung auf.

Um Förderung beworben

Das Vorstandsmitglied von Focus erklärt, dass sich der Verein mit dem Projekt beim Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit um eine Förderung beworben hat. Der Verein muss 25 Prozent der Projektsumme zusammenbekommen, dann wird der Betrag um die fehlenden drei Viertel ergänzt. Die Spende von WUfV kommt in diesen Grundstock und wird also - bei positivem Förderbescheid - hoffentlich das Vierfache wert sein. su

Südhessen Morgen, Donnerstag 17.11.2016