Sie sind hier: Historie / Presse / Historie / Presse 2012 / 12.10.12 Eigener Bericht: Wunschzettel für den "Weihnachtsbaum 2012"
Freitag, 24. Mai 2019

Wunschzettel für den "Weihnachtsbaum 2012"

Unser Bild zeigt von links nach rechts: Daniel Biundo Brenda Klee, Barbara Schmitt-Haas, Martina Bartzsch,Pfarrer Angelo Stipinovich, Wolfgang Hofmann und Rolf Jahn.

Unternehmerinitiative übergibt Vordrucke an Jobcenter und Sozialzentrum

 

 

      Viernheim. Zwar haben Lichterglanz und Tannenduft  noch ein bisschen Zeit, doch mit der Übergabe der Wunschzettel-Vordrucke an Pfarrer Angelo Stipinovich vom Katholischen Sozialzentrum und Daniel Biundo vom Jobcenter Viernheim beginnt für die Spendenaktion „Viernheimer Weihnachtsbaum 2012“ der Initiative „Wir Unternehmen für Viernheim“ (WUfV)  bereits die heiße Phase.

 

      Seit Monaten laufen die Vorbereitungen für dieses ganz besondere Hilfsprojekt. Ziel der Weihnachtsbaumaktion ist es, Kindern und Jugendlichen im Alter von vier bis sechzehn Jahren eine Freude zu machen, bei denen der Gabentisch normalerweise eher spärlich bis gar nicht bestückt ist.

 

      Insgesamt 300 Familien können sich beteiligen, genauso viele Wunschzettel wanderten jetzt aus den Händen der WUfV-Mitglieder Wolfgang Hofmann, Rolf Jahn, Barbara Schmitt-Haas, Brenda Klee und Martina Bartzsch in die Obhut von Stipinovich und Biundo. Ihre Aufgabe ist es, für eine reibungslose und gerechte Verteilung der Wunschzettel zu sorgen, die übrigens nicht mit Namen, sondern nur mit einer Nummer versehen werden – strenge Anonymität ist also auf jeden Fall gewährleistet.

 

      Bis spätestens 14. November müssen dann die ausgefüllten Wunschzettel wieder abgegeben sein. Der Geschenkwert  ist auf 30 Euro begrenzt, problematische Wünsche wie beispielsweise Haustiere oder Handys sind ausdrücklich ausgenommen.

 

      Wenn dann am 28. November im Foyer der Sparkassen-Hauptstelle in der Schulstraße der große Weihnachtsbaum aufgestellt und mit den zu Papier gebrachten Kinderwünschen dekoriert wird, sind die Schenker gefragt – und das kann jeder werden, der einem Viernheimer Kind oder Jugendlichen eine besondere Weihnachtsfreude machen möchte. Die Mitglieder der WUfV-Projektgruppe werden dazu noch gezielt Info-Karten verteilen, freuen sich aber natürlich über alle Viernheimer Mitbürgerinnen und Mitbürger, die  sich am Weihnachtsbaum bedienen,  einen ganz bestimmten Wunsch erfüllen und das entsprechende Geschenk verpackt und mit nummeriertem Geschenkanhänger versehen bis 12. Dezember in der Schulstraße abgeben. Und es werden sicher nicht nur Kinderaugen leuchten, wenn  sich eine Woche später, am 19. Dezember, alle Beteiligten zur großen Bescherung treffen.

     Wer sich an der Weihnachtsbaum-Aktion beteiligen möchte, kann ab sofort mit den Ansprechpartnern der Initiative Kontakt aufnehmen:

     

      Martina Bartzsch: bartzsch(at)ra-bartzsch(dot)de

     Karlheinz Neumann: karlheinz.neumann(at)sparkasse-starkenburg(dot)de.

 

 

 

Presse-Kontakt:

Karin Maliske   Tel. 06204-60 83 28, E-Mail: k.maliske(at)gmx(dot)de

Robert Schäfer, Tel.: 06204-7011794, E-Mail: robert.schaefer(at)t-online(dot)de